Direkt zum Inhalt

Annette v. Harbou Förderpreis - 2013

Die Preisverleihung erfolgte am 14. März 2013 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung in der Abteilung Gießen der HfPV.

Von den insgesamt 193 Diplomarbeiten des Studien-Jahrgangs 2009 kamen zehn Arbeiten in die engere Wahl. Eine fünfköpfige Jury hat in einem mehrstufigen Verfahren drei Arbeiten ausgewählt.

Die diesjährigen Preisträger und Preisträgerinnen und ihre Arbeiten sind:

Julia Keck-Schneider (1. Preis)
„Flüchtlingsströme nach Europa – die Umsetzung der
Dublin-II- Verordnung am Beispiel des Regierungspräsidiums Darmstadt und die Entwicklung eines fairen Verteilungsschlüssels“

Linda Plößer (2. Preis)
„Die gemeinsame elterliche Sorge für nicht miteinander verheiratete Eltern: Chancen und Risiken der geplanten Neuregelung und Handlungsempfehlungen für die Praxis“

Sandra Schmitt (3. Preis)
Wahlbeteiligung am Beispiel des Main-Kinzig-Kreises – Gründe, Auswirkungen, Perspektiven

Den Festvortrag hielt Maren Müller-Erichsen (Beauftragte der Hessischen Landesregierung für Menschen mit Behinderungen).