Direkt zum Inhalt

Die Bibliothek der Abteilung Kassel

Bibliothek_KS_1-220px

 

Aktuelles

• Bibliothekszeiten ab 27.04.20  von MO bis FR  8:00 – 12:00 Uhr
• Benutzung der Bibliothek nicht als Freihand- sondern als Magazinbibliothek.
• Die Bestände bleiben für den Publikumsverkehr geschlossen.
• Die Benutzer geben Ihre Buchbestellungen per Mail ab und vereinbaren eine Abholzeit,
  wir suchen die Bücher heraus und buchen diese auf das entsprechende Konto ein und
  deponieren die Medien in einem geeigneten Abholbereich.
• Die Leihfrist wird auf 4 Wochen bei Ausleihexemplaren,
  sowie auf 1 Woche bei Präsenzexemplaren erweitert.
• Die Höchstzahl an Ausleihen wird auf 5 Exemplare beschränkt.
• Der Zweigstellentransport wird noch nicht wiederaufgenommen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

WALHALLA-Verlag verlängert!

Der WALHALLA-Verlag stellt ab sofort bis zum 31. Mai 2020 alle Wissens-Datenbanken des WALHALLA Fachverlages sowie des Deichmann + Fuchs Verlages kostenlos und uneingeschränkt zur Verfügung. Hier : Zugang zur Online-Bibliothek

 

Die gemeinsame Bibliothek der HfPV-Abteilung Kassel, der HPS und der IV. Abteilung der Bereitschaftspolizei befindet sich im Erdgeschoss des Gebäudes 12. Sie beinhaltet insgesamt mehr als 17.000 Medieneinheiten, Fachzeitschriften und Loseblattsammlungen.

Die Bibliothek steht nur den Angehörigen der Hochschule uneingeschränkt zur Verfügung.

Über den Link OPAC-Recherche können Sie direkt in den verschiedenen Beständen der Abteilungsbibliotheken der HfPV recherchieren.

Die Fachbücher sind entsprechend den Lehrfächern aufgestellt. Loseblattsammlungen, Zeitschriften und rot gekennzeichnete Bücher dürfen nicht ausgeliehen sondern nur als Präsenzbestand verwendet werden.

Die normale Ausleihdauer beträgt max. zwei Wochen. Eine Verlängerung um acht Tage ist möglich, sofern keine Vormerkung vorliegt. Weitere Einzelheiten regelt die Benutzungsordnung für die Bibliotheken der Hochschule für Polizei und Verwaltung.



Bibliothek_KS_2-220px

Im Vorraum zur Bibliothek befinden sich neben einem Geldkartenkopierer mehrere Computerarbeitsplätze mit Internetanbindung, die von den Studierenden vor allem zur Internetrecherche benutzt werden können. Mit dem für die Studierenden zur Verfügung stehenden Intranet-Anschluss in der Bibliothek stehen weitere Informationsmöglichkeiten zur Verfügung, die rege genutzt werden zur Suche von diversen Informationen wie Zeitschriftenartikel, Erlasse, Dienstvorschriften oder Leitfäden.