Direkt zum Inhalt

Fachbereich Verwaltung

ScreenShot036

Mit dem Abschluss des Studiengangs für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung erwerben Sie die Befähigung, als Beamtin oder Beamter dieser Laufbahn tätig zu werden.
Entsprechende Beamtenstellen gibt es bei den Städten und Gemeinden sowie bei Landesbehörden von den Landräten, über die Regierungspräsidien bis zu den Ministerien.
Zu den Tätigkeitsgebieten gehören alle Aufgaben der öffentlichen Verwaltung, sofern diese nicht besonderen Laufbahnen wie z.B. Polizei, Steuerverwaltung, technische Dienste usw. vorbehalten sind.

Die folgende Liste einer Auswahl der Aufgabengebiete zeigt, wie vielseitig und interessant die Tätigkeit ist:

  • Organisation
  • Personalverwaltung
  • Haushaltswesen
  • Verkehrswesen
  • Sozial-, Jugend, und Gesundheitswesen
  • Gaststättenaufsicht
  • Wirtschaftsförderung
  • Schulaufsicht
  • Bauverwaltung
  • Umweltschutz
  • Forstverwaltung
  • Öffentlichkeitsarbeit

Als Absolventin oder Absolvent nehmen Sie vorwiegend Aufgaben der Sachbearbeitung wahr. Sie wenden Rechts- und Verwaltungsvorschriften auf konkrete Fälle an. Dazu verfügen Sie über gründliches Fachwissen und sind mit den Grundsätzen der Rechtsanwendung und ökonomischer Verwaltung vertraut. Sie können sich auch in Spezialgebiete einarbeiten und größere Sachzusammenhänge überblicken.
Neben der Sachbearbeitung haben manche Beamtinnen und Beamte auch Führungsaufgaben als Leiterinnen und Leiter von Abteilungen und Behörden.

Nach Abschluss des Studiums können Sie zur Inspektorin zur Anstellung oder zum Inspektor zur Anstellung ernannt werden. Bei entsprechender Bewährung und Leistung sind nacheinander folgende Ämter erreichbar:

  • Besoldungsgruppe A 9 Inspektorin/Inspektor
  • Besoldungsgruppe A 10 Oberinspektorin/Oberinspektor
  • Besoldungsgruppe A 11 Amtfrau/Amtmann
  • Besoldungsgruppe A 12 Amtsrätin/Amtsrat
  • Besoldungsgruppe A 13 Oberamtsrätin/Oberamtsrat

Besonders qualifizierten Beamtinnen und Beamten ist auch der Aufstieg in den höheren Dienst möglich.

Bewerbung

Falls Sie die gehobene Beamtenlaufbahn in der allgemeinen Verwaltung einschlagen wollen, müssen Sie sich bei einer Ausbildungsbehörde bewerben. Die Anmeldung zum Studium an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung erfolgt durch die Behörde, die Sie vorher eingestellt hat. Eine direkte Anmeldung zum Studium durch Sie selbst ist nicht möglich.
Freie Stellen werden in der Regel öffentlich ausgeschrieben (z.B. im Staatsanzeiger für das Land Hessen oder in den örtlichen Tageszeitungen).
Im Regelfall werden die Studierenden zur Inspektoranwärterin oder zum Inspektoranwärter ernannt. Es ist aber auch ein Studium im Angestelltenverhältnis möglich.

Für die Ernennung in das Beamtenverhältnis müssen Sie im Wesentlichen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Deutsche(r) im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes sein oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union besitzen
  • höchstens 35 Jahre alt sein (Ausnahmen siehe unten) und
  • über eine zum Hochschulstudium berechtigende Schulbildung verfügen (hierzu gehören insbesondere die allgemeine Hochschulreife und die Fachhochschulreife)
  • Ausnahmen vom Höchstalter:
    Bewerberinnen und Bewerber, die wegen Kinderbetreuung oder Pflege eines Angehörigen sich vorher nicht beworben haben, Angestellte die sich bewährt haben und Schwerbehinderte können bis zum vierzigsten Lebensjahr eingestellt werden.

Bewerbungen können an die unten stehenden Landesbehörden gerichtet werden.
Interessenten werden gebeten, sich vor einer Bewerbung bei den Ausbildungsbehörden zu erkundigen, ob zurzeit Übernahmemöglichkeiten bestehen.

Evangelische Kirche in Hessen und Nassau
Kirchenverwaltung
Paulusplatz 1
61285 Darmstadt

Regierungspräsidium Darmstadt
Postfach 11 12 53
64227 Darmstadt

Regierungspräsidium Gießen
Landgraf-Philipp-Platz 3-7
35390 Gießen

Regierungspräsidium Kassel
Postfach 10 30 67
34030 Kassel

Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung
Postfach 32 27
65022 Wiesbaden

Landeswohlfahrtsverband Hessen
Hauptverwaltung Kassel
Ständeplatz 6-10
34117 Kassel

Regionalverwaltung Darmstadt
Steubenplatz 16
64293 Darmstadt

Regionalverwaltung Wiesbaden
Frankfurter Str.. 44
65189 Wiesbaden

Hessisches Landessozialgericht
Steubenplatz 14
64293 Darmstadt

Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
Landeskirchenamt
Wilhelmshöher Allee 330
34131 Kassel.

Auch die Magistrate der größeren hessischen Städte und die Kreisausschüsse der hessischen Landkreise stellen häufig Inspektoranwärterinnen und Inspektoranwärter ein.
Nähere Auskünfte erhalten Sie bei den dortigen Personal- bzw. Ausbildungsämtern.