Direkt zum Inhalt

Dr. Stefan Fuhrmann, Leitender Magistratsdirektor

Thumbnail
Tel:
(069) 212 33859

Leiter Rechtsamt Stadt Frankfurt am Main

Fächer

Arbeits- und Dienstrecht
Verwaltungsrecht

 

Arbeitsschwerpunkte

Arbeits- und Dienstrecht: Beamtenrecht/Recht der Tarifbeschäftigten (VKA): Besoldung; entgeltliche Ansprüche; Versorgung; kollektives Arbeitsrecht; Recht der Personalvertretung, Schwerbehinderten-vertretung und Gleichstellungsbeauftragten

Allgemeines und Besonderes Verwaltungsrecht, Verwaltungsprozessrecht

Kommunalrecht (HGO)

 

Veröffentlichungen

Beck´scher Online-Kommentar zur HGO
Kommentierung zu §§ 39 - 48 (Bürgermeister, Beigeordnete, Gemeindebedienstete) und §§ 65 - 77 (Gemeindevorstand) der Hessischen Gemeindeordnung.

Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft
Juror zum Aufsatzwettbewerb mit Buchveröffentlichung im Ordnungs-/Versammlungsrecht mit dem Thema: „Von Brokdorf zu Blockupy und Pegida. Ist das derzeitige Versammlungsgesetz noch zeitgemäß?“

Forum - Institut für Management GmbH, 30.09.2015
Fortbildungsvortrag für kommunale Mandatsträger und Spitzenbeamte: „Kommunale Unternehmen rechtssicher leiten – Compliance bei Unternehmen der öffentlichen Hand“.

Beck´scher Referendarführer 2015/2016, S. 88 ff.
Beitrag: „Arbeiten als Jurist in der Kommunalverwaltung – Das Rechtsamt der Stadt Frankfurt am Main“.

CCZ 2014, S. 181 ff.
Beitrag mit Vertretern des BMI zum Thema : „Compliance-Systeme auf Bundes- und Kommunalebene – ein Vergleich“.

FS Wagner, 2012, S. 121 ff.
Beitrag: „Compliance in der öffentlichen Verwaltung und die Aufgaben eines Rechtsamtes“.

2. Frankfurter Verwaltungsrechtstage, 08.11.2013
Fortbildungsvortrag für Rechtsanwälte und Richter: „Compliance in der öffentlichen Verwaltung und aktuelle rechtliche Herausforderungen in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main“.

3. Münchener Compliance-Symposion, 15./16.10.2010
Vortrag für Compliance-Beauftragte: „Compliance aus Sicht der öffentlichen Verwaltung am Beispiel der Stadt Frankfurt am Main“.

 

Sonstige Tätigkeiten

Lehrbeauftragter an der Philipps-Universität-Marburg, Fachbereich Rechtswissenschaften

Prüfungsvorsitzender im ersten juristischen Staatsexamen

Stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Rechtsamtsleiter im Hessischen Städtetag

Ausbilder von Rechtsreferendaren in den Stationen „Verwaltung“ und „Staat und Verwaltung“; Beteiligung an der Ausbildung der Fachangestellten für Bürokommunikation

Mitbegründer des „ Frankfurter Forum Öffentliches Recht“ zusammen mit Prof. Dr. Georg Hermes (Universität Frankfurt), Dr. Rainald Gerster (Präsident VG Frankfurt) und Johannes Hallenberger (Anwaltsverein)

Mitglied im Vorstand der Frankfurter Juristischen Gesellschaft

Mitglied im Verwaltungsstab des Katastrophenschutzes der Stadt Frankfurt a.M.

Mitglied in der Reformkommission der Stadt Frankfurt a.M.

Stellvertretener Kreiswahlleiter der Stadt Frankfurt a.M.

 

Beruflicher Werdegang

seit 2009 Leiter des Rechtsamtes der Stadt Frankfurt am Main

2006 - 2009 Leiter eines Großreferats im Hessischen Kultusministerium (zuständig für allgemeine Rechtsangelegenheiten, Schulträger, Privatschulen, Kirchen und Religionsgemeinschaften)

2003 - 2006 Leiter des Referats Presse- und Öffentlichkeitreferats des Hessischen Ministeriums der Justiz und Pressesprecher des Justizministers

2002 - 2003 Richter am Arbeitsgericht in Frankfurt am Main

2000 - 2002 Persönlicher Referent des Justizministers im Hessischen Ministerium der Justiz

2000 Richter an verschiedenen Amtsgerichten

1999 - 2000 Rechtsanwalt in der Sozietät Bruckhaus Westrick Heller Löber (heute: Freshfields) in Düsseldorf (Tätigkeitsgebiet: Arbeitsrecht)

1999 2. Juristisches Staatsexamen

1998 Promotion zum Doktor der Rechtswissenschaft / Thema: „Beamteneinsatz bei Streiks von Arbeitnehmern im öffentlichen Dienst - Möglichkeiten einer gesetzlichen Regelung“ (Doktorvater: Richter am Bundesverfassungsgericht Prof. Dr. Alfred Söllner)

1997 – 1999 Rechtsreferendar: Landgericht Limburg; Staatsanwaltschaft Limburg; Sozietät Bruckhaus Westrick Heller Löber (heute: Freshfields), Frankfurt a.M.; Polizeipräsidium Gießen; Rechtsanwälte Hengeler Mueller Weitzel Wirtz (heute: Hengeler), Frankfurt a.M.

1996 - 1997 Persönlicher Mitarbeiter eines Landtagsabgeordneten

1995 - 1996 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Bürgerliches Recht, Handelsrecht, Rechtsvergleichung und Internationales Privatrecht an der Justus-Liebig-Universität Gießen

1994 1. Juristisches Staatsexamen

1994 – 1997 Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Gießen.

1992 – 1994 Studentische Hilfskraft an der Justus-Liebig-Universität Gießen: Durchführung von Tutorien und Arbeitsgemeinschaften.

1989 – 1994 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Gießen.