Direkt zum Inhalt

Prof. Dr. Kristin Wolf

Thumbnail
Tel:
0611 5829 - 338

Fächer

  • Kriminologie
  • Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

Arbeitsschwerpunkte

  • Lehre (Kriminologie und TWA)
  • Forschung (Schwerpunkte: Bodycam, Studien zum Dunkelfeld)

Veröffentlichungen

MONOGRAPHIEN

Die latente Funktion von Compliance: Eine Analyse der Wirkungszusammenhänge von Compliance Maßnahmen auf das Dunkelfeld der Wirtschaftskriminalität. (zugleich Dissertation), Marburg 2016.

BEITRÄGE IN SAMMELBÄNDEN

§ 12 Integrierende Theorien und Ansätze (zusammen mit Matthias Rau); § 23 Die Erfassung von Kriminalität; § 24 Kriminalität ausgewählter Bevölkerungsgruppen, in: Schneider, Hendrik/Brettel, Hauke (Hrsg.): Göppinger Kriminologie. 7. Aufl., im Erscheinen.

Neue Wege in der juristischen Ausbildung: Vom Pilotprojekt Compliance Elliance zur digitalen Welt von LWOW (LawWithOutWalls). In: Casper-Hehne, Hiltraud/Reiffenrath, Tanja (Hrsg.): Internationalisierung der Curricula an Hochschulen. Konzepte, Initiativen, Maßnahmen. Bielefeld 2017, S. 159-167 (zusammen mit Hans-Henning Gonska).

ZEITSCHRIFTENBEITRÄGE

Forschungsergebnisse zur Bodycam - Welchen Nutzen hat ein Vergleich auf internationaler Ebene? Polizei und Wissenschaft 3/2021, S. 2-10

Compliance Elliance. Ein neuer Typus praxisorientierter Lehrveranstaltung im virtuellen Hörsaal. HRK nexus, Juristenausbildung heute. Bonn 2014, S. 52-53 (zusammen mit Hendrik Schneider).

„Der Schock von Berlin saß tief!“ – Ergebnisse eines empirischen Forschungsvorhabens zu Compliance im Gesundheitswesen und der Pharmaindustrie. CCZ 2/2013, S. 48-53 (zusammen mit Hendrik Schneider und Kevin Grau).

Compliance im Unternehmen – Wo steht die Pharmaindustrie? Ergebnisse eines empirischen Forschungsvorhabens zur Verbreitung und Wirkung von Compliance Instrumenten in deutschen Unternehmen. A&R 6/2012, S. 261-266 (zusammen mit Hendrik Schneider).

Evidenzbasierte Kriminalprävention im Unternehmen. Wirksamkeit von Compliance Maßnahmen in der deutschen Wirtschaft – Ein empirisches Forschungsvorhaben. Denkströme Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften 9/2012, S. 79-94 (zusammen mit Burkhard Boemke, Hendrik Schneider und Kevin Grau).

Der Einsatz von Schülerbegleitern im Öffentlichen Personennahverkehr als Instrument kommunaler Kriminalprävention. Ergebnisse einer externen Wirkungsevaluation, NK 3/2012, S. 113-116 (zusammen mit Friederike Eßbach).

REZENSIONEN

Rezension von: Pittroff, Esther: Whistle-Blowing Systeme in deutschen Unternehmen. Eine Untersuchung zur Wahrnehmung und Implementierung. Gabler Verlag, Wiesbaden 2011, ZRFC 6/2014, S. 286-287.

Sonstige Tätigkeiten

  • Wissenschaftliche Begleitung des Forschungsprojektes SKiD „Sicherheit und Kriminalität in Deutschland“ für das Bundesland Hessen
  • Modulkoordination (Bachelor 3.3 K, 3.4 K, 4.6)
  • Stipendiatin des DAAD im Programm „Kurzstipendien für Doktoranden“ und damit verbundener Auslandsaufenthalt an der University of Miami, School of Law (2014)

Beruflicher Werdegang

09/2021                    Ernennung zur Professorin

Seit 08/2017             Hauptamtliche Fachhochschullehrerin für Kriminologie an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung in den Abteilungen Wiesbaden und Mühlheim

08/2015 – 03/2017    Lehrbeauftragte an der Thüringer Fachhochschule für Verwaltung – Fachbereich Polizei

05/2016                    Promotion (Dr. phil.) im Fachgebiet Soziologie zum Thema „Die latente Funktion von Compliance“

02/2011 – 07/2017    Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Leipzig, Juristenfakultät, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzugsrecht

08/2010 – 01/2011    Wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Leipzig

10/2004 – 12/2009    Studium der Soziologie an der Universität Leipzig mit Schwerpunkt Kriminologie