Direkt zum Inhalt

Jürgen Hildenbeutel, PHK a.D.

Hildenbeutel
Tel:
05273 3682955

Fächer

  • Verkehrsrecht/Verkehrslehre (S2)
  • Kriminalistik I+II (S2)
  • Informationstechnik (S2)
  • Verkehrsunfallaufnahme (S2)
  • Einsatzlehre (S2)

Arbeitsschwerpunkte

  • Verkehrsrecht/Verkehrslehre (S2)
  • Kriminalistik I+II(S2)
  • Informationstechnik (S2)
  • Verkehrsunfallaufnahme (S2)
  • Einsatzlehre (S2)
  • Kriminalistik (S 3.4) im Nebenamt (seit 2010)

Vorträge im Bereich der Verkehrsunfallprävention an Schulen/Berufsschulen auch im Europäischen Ausland (Südtirol)

  • Entwicklung/Leitung eines Projektes seit 2003 zur Sensibilisierung  junger    Verkehrsteilnehmer und ihrer Mitfahrer.
  • Umsetzung in Hessen bis Jan./Feb.2011 (Vorwiegend an „Beruflichen Schulen“)

Auszeichnung des Projekts im Oktober 2010 mit dem „Björn Steiger Preis“

  • Umsetzung des Projektes in Südtirol gemeinsam mit dem Deutschen Landesschulamt in Südtirol und Prof. Paolo Morandi/Bozen (2005-heute)
  • KunstUhG § 12

Sonstige Tätigkeiten

  • Ehrenamtliche Tätigkeit als Stadtrat (2011-2019)
  • Ehrenamtliche Tätigkeit in der Verkehrsunfallprävention (2007- heute)
  • Mitwirkung in der Projektgruppe LPP
  • (1 Jahr)„Prävention aus einer Hand“ (2007)
  • Mitwirkung in der Arbeitsgruppe LKA ( Juli 2011- ca. Juli 2012)
  • „Ziele und Standards der Verkehrsprävention“

Beruflicher Werdegang

  • 01/78 – 03/88 Bundeswehr Wolfhagen
  • 04/88 – 06/97 Hessischer Polizeibeamter mittlerer Dienst
  • 06/97 – Heute Hessischer Polizeibeamter gehobener Dienst
  • 04/88 – 04/91 Ausbildung mittlerer Dienst bei der Hessischen Polizei
  • 04/91 – 04/92 Bereitschaftspolizei Hanau, Einsatzeinheit
  • 05/91-   09/91 Polizeilicher Einzeldienst (Wasserschutz Waldeck)
  • 04/92 – 06/97 Gruppenführer/Ausbilder bei der Hessischen Polizei im mittleren Dienst IV. Bereitschaftspolizeiabteilung
  • Einsatzlehre
  • Polizeidienstkunde
  • Waffenkunde
  • 02/97 – 07/99 Studium an der Verwaltungsfachhochschule
  • 07/99 Abschluss Diplomverwaltungswirt
  • 07/99 – 09/ 2000     Ausbildung von  Studierenden bei der Hessischen Polizei im Praktikum I (Diplomstudiengang)
  • Fachlehrer für „Einsatzlehre und Polizeipraktischer Dienst“
  • Einzeldienst (PSt Wolfhagen)Ermittlungsgruppe/Schichtdienst
  • Abordnung K32-PP-Nordhessen
  • 02/2001- 02/2010    Fachlehrer für Beweislehre und Sachbearbeitung im Diplomstudiengang
  • 02/2010- 06/2013    Praxistrainer/ Aus- und Fortbildungseinheit 47
  • 2013-2015 Polizeilicher Einzeldienst
  • 2015-2019 Modulkoordinator „Polizeipraktischer Dienst“ AFE 47 (S2)
  • Unterrichtung im Bachelorstudiengang (S2)
  • Kriminalistik I ( Sachbearbeitung) (S2)
  • Kriminalistik II (Beweislehre) (S2)
  • Informationstechnik (ComVor, Polas, Lichtbildrecherche) (S2)
  • Verkehrsunfallaufnahme/ Verkehrsüberwachung (S2)

Qualifizierungsmaßnahmen

  • Abordnungen in den polizeilichen Einzeldienst
  • Wasserschutzpolizei Waldeck
  • K 34/ZK 41 (PP-Nordhessen)
  • Polizeistation Wolfhagen (Ermittlungsgruppe)
  •             LKA/BKA (Urkundenprüfstelle)
  •             PP-Frankfurt (GAI  und Ausländerrecht)
  •             Großes Praktikum mittlerer Dienst         
  •             Großes Praktikum gehobener Dienst
  •             Polizeipräsidium Nordhessen 2013-2015
  •             Schichtdienst- u.a.  ELO  ( 7 Monate)
  • Ermittlungsgruppe ( 1 Jahr)
  • Lehrgänge   
  • Kraftfahrtrainer ( 3 Monate)
  •             Fahr- und Sicherheitstrainer
  •             Entdecken drogenbeeinflusster Kfz-Führer
  •             Rechtsgrundlagen ED/DNA-Maßnahmen
  •             Alkohol und Drogen im Straßenverkehr
  •             Einführung Feris
  •             Beweissichernde Sofortmaßnahmen
  •             Rechtsgrundlagen Verkehrsüberwachung
  •             Bearbeitung von Jugendsachen
  •             Seminar Ermittlungsarbeit ( 3 Wochen)
  •             Dienstrecht /Psychosoziale Probleme B
  •                         Trainer Vernehmung
  •                         Qualifizierte Vernehmung
  •                         Seminar Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG Mitar.)