Direkt zum Inhalt

Prof. Dr. Gabriele Schaa

Thumbnail
Tel
061 08) 603-526

Fächer

Informations– und Kommunikationstechnik
Arbeitsmethodik
Soziologie und Psychologie

Arbeitsschwerpunkte

  • Hochschulentwicklung
  • Empirische Sozialforschung

Forschungsschwerpunkte

  • Personalentwicklung, Führung und Motivation
  • Qualitätsmanagement
  • Kunden- und Mitarbeiterbefragungen
  • Forschungsprojekte: 
    Mitarbeiterbefragung im hessischen Justizvollzug 2007 und 2011
    Mitarbeiterbefragung in der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck 2012
    Die Produkt-Scorecard – ein Instrument zur Steuerung einer Hochschule?
    Das Konzept des „Public Service Motivation“

Sonstige Tätigkeiten

  • Nov. 1999 bis Nov. 2002 Leiterin des Fachbereichs Verwaltung
  • Nov. 2002 bis Okt. 2006 stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Verwaltung
  • Okt. 2003 bis Jan. 2007 Qualitätsbeauftragte der Hochschule
  • 2006 bis 2010 Mitglied der AG Bologna; Entwicklung des BA-Studiengangs am Fachbereich Verwaltung
  • Mitglied der fachbereichsübergreifenden Arbeitsgruppe „Bacheloratwork“
  • Redaktionsleitung spectum (Hochschulzeitschrift)
  • Leitung der Expertengruppe Evaluation und Qualität (Fachhochschulen für den öffentlichen Dienst)
  • Fachkoordinatorin Arbeitsmethodik, Modulverantwortliche Methoden im Bachelorstudiengang
  • 2014 Mitglied der Arbeitsgruppe Reakkreditierung des Bachelorstudiengangs

Veröffentlichungen

  • Qualitätskonzept für die Einzelfallhilfe im Landessozialamt. Kassel 1997: Landeswohlfahrtsverband Hessen (mit S. Brinkmann, G. Hassenzahl, G. Kronenberger, W. Moschner).
  • Gesamtbericht der Expertengruppe Evaluation: Pilotprojekt „Studierendenbefragung“. Altenholz 2004. Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleitung: Schriften für Studium und Praxis Nr. 45 (mit B. Krems, S. Will, J. Rohdenburg, C. Hommerich, N. Popenda, H. Fuchs, S. Lautenbach, R. Klüsener).
  • Qualitätsaspekte der Lehre. In: Festschrift zum 25-jährigen Bestehen der Verwaltungsfachhochschule in Wiesbaden. Frankfurt 2005, S. 109-123.
  • Wissenschaftliches Arbeiten an der HfPV. Arbeitsmaterialien für Studium und Praxis. Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung 2010 (mit K. Metzler-Müller, R. Merker, G. Wolf).
  • Verlässliche Evaluationsergebnisse für Qualität und Renommee der Ausbildung 2010. Bericht 2010 der Expertengruppe Evaluation und Qualität der Hochschulen für den öffentlichen Dienst (mit F. Hochapfel, S. Kraheck-Brägelmann, B. Krems, S. Lautenbach, B. Nolte-Gehlen, J. Reichardt, J. Rohdenburg, M. Ulbrich-Herrmann). Online: http://www.verwaltungsmanagement.info/eva/ExpGr Evaluation Bericht 2010.pdf
  • Public Service Motivation von Studierenden an Fachhochschulen für den öffentlichen Dienst, in: Deutsche Verwaltungspraxis Nr. 4/2014, 138-146 (mit S. Lautenbach, B. Nolte-Gehlen, B. Krems, J. Rohdenburg)
  • Qualitätssorge in den Hochschulen für den öffentlichen Dienst. Bericht 2014 der Expertengruppe Evaluation und Qualität der Hochschulen für den öffentlichen Dienst. Online: http://www.verwaltungsmanagement.info/eva/ExpGr Evaluation Bericht 2014.pdf (mit S. Kraheck-Brägelmann, B. Krems, S. Lautenbach, B. Nolte-Gehlen, J. Rohdenburg, M. Ulbrich-Herrmann)

Sonstige Tätigkeiten

  • Nov. 1999 bis Nov. 2002 Leiterin des Fachbereichs Verwaltung
  • Nov. 2002 bis Okt. 2006 stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Verwaltung
  • Okt. 2003 bis Jan. 2007 Qualitätsbeauftragte der Hochschule
  • 2006 bis 2010 Mitglied der AG Bologna; Entwicklung des BA-Studiengangs am Fachbereich Verwaltung
  • Mitglied der fachbereichübergreifenden Arbeitsgruppe „Bacheloratwork“
  • Redaktionsleitung spectum (Hochschulzeitschrift)
  • Leitung der Expertengruppe Evaluation und Qualität (Fachhochschulen für den öffentlichen Dienst)
  • Fachkoordinatorin Arbeitsmethodik, Modulverantwortliche Methoden im Bachelorstudiengang

Beruflicher Werdegang

  • 1997 Promotion
  • seit 15. April 1991 hauptamtlich Lehrende an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung
  • 1985-1991 Mitarbeiterin in der Forschungsstelle im Bildungswerk der hessischen Wirtschaft e.V.
  • Studium der Psychologie an der Technischen Universität Darmstadt
  • Sozialpädagogik-Studium an der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt