Direkt zum Inhalt

Prof. Dr. Clemens Lorei

Thumbnail
Tel
(06 11) 5829 103

Fächer

Psychologie
Einsatztraining

Arbeitsschwerpunkte

  • Lehre (im Fachbereich Polizei die Studiengänge Diplom, Bachelor und Master)
  • Forschung (aktiv und als Forschungsbeauftragter der HfPV)
  • Qualität der an der HfPV (als Qualitätsbeauftragter der HfPV)

Forschungsaktivitäten

  • Eigensicherung & Schusswaffeneinsatz (siehe auch www.schusswaffeneinsatz.de)
  • verschiedene psychologische Themen mit Polizeibezug (z.B. Stress & Belastung)

Veröffentlichungen

         Bücher

  • Lorei, C. (1999). Der Schußwaffeneinsatz bei der Polizei: Eine empirisch-psychologische Analyse. Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin
    (Prämiert mit dem 3. Preis der Polizei-Führungsakademie 1999 als „hervorragende wissenschaftliche Abhandlung aus dem Bereich der Inneren Sicherheit“)
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2001). Schusswaffeneinsatz bei der Polizei 2001. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2003). Eigensicherung & Schusswaffeneinsatz bei der Polizei 2002. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2003). Polizei & Psychologie. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2005). Die unbeabsichtigte Schussabgabe bei Polizeikräften. Eine empirisch-psychologische Analyse. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Distler, J., Lorei, C., Reinstädt, K.-H. (2005). Festschrift zum 25-jährigen Bestehen der Verwaltungsfachhochschule in Wiesbaden. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2007). Eigensicherung & Schusswaffeneinsatz bei der Polizei 2006. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2007). Polizei & Psychologie 2006. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2009). Eigensicherung & Schusswaffeneinsatz bei der Polizei 2009. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Barthel, C. & Lorei, C. (Hrsg.) (2010). Empirische Forschungsmethoden. Eine praxisorientierte Einführung für die Bachelor- und Masterstudiengänge der Polizei. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2011). Eigensicherung & Schusswaffeneinsatz bei der Polizei 2011. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2011). Polizei & Psychologie 2011. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.). (2012). Studien zu Eigensicherung: Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.). (2012). Studien zum Schusswaffengebrauch: Warnschüsse. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Sohnemann, J. (Hrsg.) (2012). Grundwissen Eigensicherung. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2014). Studien zu zum Schusswaffeneinsatz: Schießen. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Hallenberger, F. & Lorei, C. (Hrsg.) (2014). Grundwissen Kommunikation. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Hallenberger, F. (Hrsg.) (2014). Grundwissen Stress. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2014). Eigensicherung & Schusswaffeneinsatz bei der Polizei 2013. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2015). Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Hallenberger, F. (Hrsg.) (2016). Grundwissen psychisch Kranke. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2017). Studien zu zum Schusswaffeneinsatz: Schießen 2. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

In Vorbereitung:

  • Lorei, C., Kocab, K., Ellrich, K. & Sohnemann, J. (2017). Kommunikation statt Gewalt. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft. (Erscheinungstermin Mitte 2017)

       Beiträge in Büchern und Zeitschriften

  • Lorei, C. (1999). Sicherheit von Schutzwesten aus psychologischer Sicht. Hessische Polizeirundschau, 7-99, S. 8 - 9
  • Lorei, C. (1999). Wissenschaftliche Studie zum Schußwaffeneinsatz bei der Polizei. Hessische Polizeirundschau, 7-99, S. 12 - 14
  • Lorei, C. (2000). Zur Schießausbildung der Polizei. Einstellungen von Polizeibeamten zum Schusswaffeneinsatz. Kriminalistik,1/00, S. 44 - 49
  • Lorei, C. (2000). Willkommen in der Realität (Teil 1). Psychologische Grundlagen einer realistischen Schießausbildung. Magazin für die Polizei, 289, S. 19 - 22.
  • Lorei, C. (2000). Willkommen in der Realität (Teil 2). Psychologische Grundlagen einer realistischen Schießausbildung. Magazin für die Polizei, 290, S. 35 - 37.
  • Lorei, C. (2000). Willkommen in der Realität (Teil 3). Psychologische Grundlagen einer realistischen Schießausbildung. Magazin für die Polizei, 291/292, S. 15-19.
  • Lorei, C. (2000). Psychologische Aspekte und Probleme das Schusswaffeneinsatzes der Polizei (Teil 1). Ergebnisse einer Studie zum polizeilichen Schusswaffeneinsatz. Magazin für die Polizei, 293, S. 15 - 22.
  • Lorei, C. (2000). Psychologische Aspekte und Probleme das Schusswaffeneinsatzes der Polizei (Teil 2). Ergebnisse einer Studie zum polizeilichen Schusswaffeneinsatz. Magazin für die Polizei, 294, S. 34 – 36.
  • Lorei, C. (2000). Psychologische Aspekte und Probleme das Schusswaffeneinsatzes der Polizei (Teil 3). Ergebnisse einer Studie zum polizeilichen Schusswaffeneinsatz. Magazin für die Polizei, 295, S. 4-11.
  • Lorei, C. (2000). Psychologische Aspekte und Probleme das Schusswaffeneinsatzes der Polizei (Teil 4). Ergebnisse einer Studie zum polizeilichen Schusswaffeneinsatz. Magazin für die Polizei, 296, S. 28 - 35.
  • Lorei, C. (2001). Psychologische Aspekte und Probleme das Schusswaffeneinsatzes der Polizei (Teil 5). Ergebnisse einer Studie zum polizeilichen Schusswaffeneinsatz. Magazin für die Polizei, 297/298, S. 31-33.
  • Lorei, C. (2001). Statistiken zum Schusswaffeneinsatz. Von Eisbergen, dunklen Ziffern und Meisterschützen (Teil 1). Exekutiv Report, 1-2/2001, S. 25-30.
  • Lorei, C. (2001) Statistiken zum Schusswaffeneinsatz. Von Eisbergen, dunklen Ziffern und Meisterschützen (Teil 2). Exekutiv Report, 3/2001, S. 19-21.
  • Lorei, C. (2001). Gezwungen zum unmittelbaren Zwang. Deutsches Polizeiblatt für die Aus- und Fortbildung, 1/2001, S. 13-18.
  • Lorei, C. (2001). Das Tragen von Schutzwesten bei der Polizei. Polizei & Wissenschaft, 1/2001, S. 13-39.
  • Lorei, C. (2001). Bewertung von Eigensicherungs- und Kontrollmaßnahmen durch Bürger. Polizei & Wissenschaft , 2/2001, S. 48-60.
  • Lorei, C. (2001). Akzeptanz polizeilicher Eigensicherungsmaßnahmen durch Bürger. In C. Lorei (Hrsg.), Schusswaffeneinsatz bei der Polizei 2001. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis (S. 181-230). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2001). Ergebnisse einer Bürgerbefragung zur Akzeptanz von polizeilichen Kontroll- und Eigensicherungsmaßnahmen. In W. Bilsky & C. Kähler (Hrsg.), Berufsfelder der Rechtspsychologie. Dokumentation der 9. Arbeitstagung der Fachgruppe Rechtspsychologie in der DGPs.
  • Lorei, C. (2001). Psychologische Faktoren der Arbeitssicherheit bei der Polizei am Beispiel Schutzwesten. In W. Bilsky & C. Kähler (Hrsg.), Berufsfelder der Rechtspsychologie. Dokumentation der 9. Arbeitstagung der Fachgruppe Rechtspsychologie in der DGPs.
  • Lorei, C. (2001). Der Schusswaffeneinsatz bei der Polizei. Schriftenreihe der Polizei-Führungsakademie: Preis der Polizeiführungsakademie 1999, 2/2001,S. 109-130. . Dresden: Sächsisches Druck- und Verlagshaus.
  • Lorei, C. (2001). Akzeptanz polizeilicher Eigensicherung durch Bürger. Schriftenreihe der Polizei-Führungsakademie: Die polizeiliche Eigensicherung, 3+4/2001,S. 50-75. Dresden: Sächsisches Druck- und Verlagshaus.
  • Lorei, C. (2001/2002). Die Meinung des Bürgers zu Eigensicherungs- und Kontrollmaßnahmen (Teil 1-3). Exekutiv-Report, 12/2001: S. 27-29,  1-2/2002 S. 27-30, 3/2002: S. 17-21.
  • Badke-Schaub, P. & Lorei, C. (2003). Führung & Entscheidung. In S. Strohschneider (Hrsg.), Entscheiden in Kritischen Situationen. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2003.). Ansätze zur (Ent-) Hemmung potenziell tödlich wirkender Handlungen gegen Menschen. Polizei & Wissenschaft.
  • Lorei, C. (2003). Die Meinung des Bürgers zu Eigensicherungs- und Kontrollmaßnahmen (Teil 1). Magazin für die Polizei, 329, S. 29-30.
  • Lorei, C. (2003). Die Meinung des Bürgers zu Eigensicherungs- und Kontrollmaßnahmen (Teil 2). Magazin für die Polizei, 330, S. 17-20.
  • Lorei, C. (2003). Die Meinung des Bürgers zu Eigensicherungs- und Kontrollmaßnahmen (Teil 3). Magazin für die Polizei, 331/332, S. 13-14.
  • Lorei, C. (2004). Die Meinung des Bürgers zu Eigensicherungs- und Kontrollmaßnahmen (Teil 4). Magazin für die Polizei, 333/334, S.18-20.
  • Lorei, C., Wittig, G. & Stiegler, G. (2006) Zur Verarbeitung sub-traumatogener Reize. Eine empirische Studie zur emotionalen und kognitiven Verarbeitung traumarelevanter Information bei Polizisten. Polizei & Wissenschaft, 2/2006.
  • Lorei, C. (2007). Polizei – Zwischen Erfahrungsberuf und Wissenschaftsbedarf. In B. Frevel & K. Liebl (Hrsg.), Stand und Perspektiven der Polizeiausbildung (S. 39-63), Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2007). Polizei und Wissenschaft. Polizei & Wissenschaft, 1/2007, S. 2-13.
  • Lorei, C., Wittig, G., Stiegler, G. & Meyer, S. (2009). Fahrschulen und Fahrzeugkontrollen der Polizei. Polizei & Wissenschaft, 1/2009, S. 12-25.
  • Lorei, C. (2009). Neue Medien – neues Glück. Spectrum VFH, 1/09, S. 8-9.
  • Lorei, C., Wittig, G., Stiegler, G. & Meyer, S. (2009). Forschungsprojekt „Fahrschulen und Fahrzeugkontrollen der Polizei“. Spectrum VFH, 1/09, S. 22-23.
  • Lorei, C. (2010). Forschung zur Eigensicherung als Anwendungsfeld quantitativer Verfahren. In C. Barthel & C. & Lorei, (Hrsg.). Empirische Forschungsmethoden. Eine praxisorientierte Einführung für die Bachelor- und Masterstudiengänge der Polizei (S. 345-369). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2010). Polizei im Jagdfieber. Eine kognitive Annäherung. In H. Groß, M. Bornewasser, B. Frevel, K. Lieb, T. Ohlemacher & P. Schmidt (Hrsg.): Polizei – Polizist – Polizieren. Überlegungen zur Polizeiforschung (S. 221-252). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2010). Polizei im Jagdfieber. Eine kognitive Annäherung. Polizei & Wissenschaft, 3/2010, S. 22-40
  • Lorei, C. & Schmidt, P. (2010). Forschungsprojekt „Belastung von Führungskräften“. Spectrum VFH, 2/10, S. 12.
  • Lorei, C. & Hogrebe, F. (2011). Von der Einheit von Lehre und Forschung“. Spectrum HfPV, 2/11, S. 4-6.
  • Lorei, C. (2012). Das sogenannte Jagdfieber als Erklärungsansatz für Polizeigewalt. In T. Ohlemacher & J.T. Werner (Hrsg.): Empirische Polizeiforschung XIV: Polizei und Gewalt. Interdisziplinär Analysen zu Gewalt gegen und durch Polizeibeamte (S. 129-142). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Jagdfieber. In H. P. Schmalzl & M. Hermanutz (Hrsg.): Moderne Polizeipsychologie in Schlüsselbegriffen (S. 138-146). Stuttgart: Richard Boorberg Verlag.
  • Lorei, C. (2012). Jagdfieber. In C. Lorei & J. Sohnemann (Hrsg,): Grundwissen zur Eigensicherung (S. 257-267). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Hogrebe, F. (2012). 1. Externer Hochschultag zum Thema Forschung an der HfPV. Spectrum HfPV, 2/12.
  • Lorei, C. (2012). Einführung. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Warnschüsse. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Polizeiliche Warnschüsse in der Statistik. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Warnschüsse. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Analyse der polizeilichen Warnschüsse in Deutschland für die Jahre 2008-2009. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Warnschüsse. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Fazit. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Warnschüsse. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Hogrebe, F. (2012). Von der Einheit von Lehre und Forschung. Polizei & Wissenschaft, 3/2012. S. 11-14.
  • Lorei, C. & Groß, H. (2012). Polizeiwissenschaftliche Forschung an Fachhochschulen der Polizeien Deutschlands. Polizei & Wissenschaft, 3/2012, S. 45-75.
  • Lorei, C. (2014). Nonverbale Kommunikation. In C. Lorei & F. Hallenberger (Hrsg,): Grundwissen Kommunikation. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2014). Stress & Leistung. In F. Hallenberger  & C. Lorei (Hrsg,): Grundwissen Stress (S. 87-146). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2014). Stressreaktionen. In F. Hallenberger  & C. Lorei (Hrsg,): Grundwissen Stress (S. 31-44). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Hallenberger, F., Fischbach, A. & Lichtenthaler, P. W. (2014). Polizei & Stress. In F. Hallenberger  & C. Lorei (Hrsg,): Grundwissen Stress (S. 1-72). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Stiegler, G. & Bäuerle, M. (2014). Polizeilicher Schusswaffengebrauch gegenüber flüchtenden Personen. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Schießen (S. 51-130). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Spöcker, W.. (2014). Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Deutschießen und visiertem Schuss. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Schießen (S. 27-50). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2014). Zur Messung der Schießleistung. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Schießen (S. 1-26). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Stiegler, G. (2014). Schießen auf mit Schutzwesten ausgestattete Rechtsbrecher. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Schießen (S. 131-158). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., & Stiegler, G. (2014). Unterschiede zwischen verschiedenen Schießhaltungen. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Schießen (S. 159-197). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft
  • Lorei, C., Müller, H. W. & Faesel, P. (2014). Polizeiliche Verhaltensunterschiede zwischen Auftrags- und Befehlstaktik – Eine erste empirische Annäherung. In K. Liebl, H.-J. Asmus, B. Frevel, H. Groß, T. Ohlemacher & P. Schmidt (Hrsg.): Forschung zu Sicherheit und Sicherheitsgewährung. Festschrift für Manfred Bornewasser Schießen (S. 149-179). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Krix, A. C., Sauerland,  M., Lorei, C. & Rispens, I. (2015). Consistency across repeated eyewitness interviews: Contrasting police detectives’ beliefs with actual eyewitness performance. PLoS ONE 10(2): e0118641. doi: 10.1371/journal.pone.0118641. Url: http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0118641
  • Lorei, C., Müller, H. W. & Faesel, P. (2015). Polizeiliche Verhaltensunterschiede zwischen Auftrags- und Befehlstaktik – Eine erste empirische Annäherung. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Faesel, P. (2015). Der Einfluss der Auftrags- und Befehlstaktik auf das polizeiliche Jagdfieber – Ergebnisse einer Replikation. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei., C. & Frevel, B. (2015) Der Effekt von vor dem Einsatz formulierten Abbruchkriterien auf das polizeiliche Jagdfieber – Wiederholung eines Ansatzes zur Überweindung des Jagdfiebers. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei., C. (2015) Reanalyse einer Jagdfieberstudie hinsichtlich eines möglichen Einsatzabbruches bzw. Rückzuges. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei., C., Frevel, B. & Spöcker, W. (2015) Distanz als Ursache das polizeilichen Jagdfiebers. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Jellen, J. & Lorei, C. (2015). Reanalyse von Jagdfieberstudien hinsichtlich der Begründungsstrukturen der nachträglichen Bewertung des Einsatzverlaufes. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. , Litzcke, S., Hermanutz, M. & Spöcker, W. (2015). Cop-Culture und Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. , Litzcke, S., Hermanutz, M. & Spöcker, W. (2015). Polizeiliches Jagdfieber – Ein vergleich von Polizisten mit Nicht-Polizisten. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Hartmann, J. (2015).Ego Depletion als Erklärungsansatz für polizeiliches Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. Heimann, R. & Jellen, J .(2015). Einsatzbewertungen in Abhängigkeit zu Verlauf und  Ausgang eines Einsatzes. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Faesel, P. (2015). Der Einfluss von versunkenen Kosten (Sunk Costs) auf das polizeiliche Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Faesel, P. (2015). Zielerreichungsnähe und Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2015). Zusammenfassung und Fazit. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2016). Umgang mit Gewalt als Thema der Polizeiausbildung. In B. Frevel & H. Groß (Hrsg.):Empirische Polizeiforschung XIX: Bologna und die Folgen für die Polizeiausbildung. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2017). Umgang mit Gewalt. In A. Fischbach, P. W. Lichtenthaler, J. Boltz & H. P. Schmalzl (Hrsg.): Erfolgreich im Einsatz. Zur Psychologie der polizeilichen Einsatzbewältigung (S. 51 – 73). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Heimann, R. (2017) Schießen auf Flüchtende – Eine Replikation. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Schießen 2. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2017). Evaluation der neuen Polizeimunition. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Schießen 2. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Grünbaum, B., Spöcker, W. & Spitz, S. (2017). Schnell Schießen oder genau Treffen? Zu Abhängigkeit von Schießgeschwindigkeit und Treffgenauigkeit In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Schießen 2. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

Sonstige Tätigkeiten

  • Direktor der Forschungsstelle der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung
  • Qualitätsbeauftragter der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung
  • Hessenweiter Fachkoordinator für das Studienfach Psychologie
  • Sozialer Ansprechpartner (SAP)
  • Mitherausgeber der Schriftenreihe „Polizeiwissenschaftliche Analysen – Schriftenreihe der hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung“
  • Mitherausgeber der Schriftenreihe „Human Factors – interdisziplinäre Studien in komplexen Arbeitswelten“
  • Mitherausgeber der Schriftenreihe „Psychologie in der Polizeiwissenschaft“
  • Redaktionsmitglied der Zeitschrift Spectrum
  • Herausgeber der Zeitschrift Polizei & Wissenschaft (www.polizeiundwissenschaft-online.de)
  • Mitherausgeber der Zeitschrift Polizei Info Report (https://www.kommunalpraxis.de/shop/polizei/polizei-info-report).
  • Gründer der Verlage:
  • Organisator verschiedener Kongresse und Workshops („Schusswafffeneinsatz & Eigensicherung bei der Polizei“, „Psychologie & Polizei“, „Didaktik der Polizeipsychologie“ & „Didaktik des Einsatztrainings“)

     

    Beruflicher Werdegang

  • 1991 – 1999 Studium der Psychologie an der Technischen Universität-Darmstadt
  • 1995 – 1996 Praktikum beim Psychologischen Dienst der Hessischen Polizei
  • 1999 Diplom in der Fachrichtung Psychologie
  • 2000 - 2002 Lehrbeauftragter für Psychologie an der Verwaltungsfachhochschule in Wiesbaden, Fachbereich Polizei
  • 2001- 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am psychologischen Institut (Sozialpsychologie) an der J. W. Goethe-Universität in Frankfurt a. M.
  • seit 2002 Fachhochschullehrer für Psychologie und Einsatztraining an der Verwaltungsfachhochschule in Wiesbaden, Fachbereich Polizei, Studienort Gießen
  • 2005 Promotion zum Dr. rer nat. im Fach Psychologie an der Technischen Universität Darmstadt
  • seit 2007 Professor an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung, Fachbereich Polizei, Studienort Gießen