Direkt zum Inhalt

Dr. Ben Michael Risch, Ministerialrat

Risch
Tel:
0611 32193555

Fächer

  • Verwaltungsrecht
  • Kommunalrecht

Arbeitsschwerpunkte

  • Krankenhausplanung
  • Rettungsdienst
  • Digitalisierung im Gesundheitswesen und Telemedizin

Veröffentlichungen 

  • Neue Instrumente zur Begrenzung des Bodenverbrauches, Duncker & Humblot, 2005, 272 S.
  • Kommentierung des Hessischen Brand- und Katastrophenschutzgesetzes, Kommunal und Schulverlag
  • Kommentierung der §§ 21, 22, 23, 24, 24a, 25, 26 und 36a in: Schneider/Dressler: Hessische Gemeindeordnung, Kohlhammer Verlag, Seit der 23. EL Mitherausgeber des Kommentars.
  • Kommentierung der §§ 128-133 HO (gemeinsam mit H-D Wieden, in: Dietlein/Ogorek: Beck-Online Kommentar zur Hessischen Gemeindeordnung, C.H. Beck
  • Prozessuale Aspekte des Untersuchungsausschüssegesetzes, in: DVBl. 2003, S. 1418-1424.
  • Quo Vadis, Landesstiftungsrecht? (gemeinsam mit M. Schulte), in: ZSt 2004, S. 11-19.
  • Die Reform der Landesstiftungsgesetze (gemeinsam mit M. Schulte), in: DVBl. 2005, S. 9 – 17.
  • Konstanz und Wandel des Rechts der kirchlichen Stiftungen, in: ZSt 2006, S. 21 – 35.
  • Deregulierung im Stiftungsrecht, in: ZSt 2006, S. 162 - 172.
  • Landesstiftungsrecht (gemeinsam mit M. Schulte), in: Weitz/Dt. Stiftungsagentur/Pues, Rechtshandbuch für Stiftungen, Erg.-Lieferung 09/2007, 25 S.
  • Die unselbständige örtliche Stiftungen in Hessen im Zeichen der Einführung des neuen kommunalen Rechnungslegungs- und Steuerungssystems, in: ZSt 2008 S. 104 – 119.
  • Besonderheiten des Landesstiftungsrechts (gemeinsam mit M. Schulte), in: Werner/Saenger (Hrsg.), Handbuch "Stiftungswesen - Recht, Steuern, Wirtschaft", Berlin 2008, S. 849-882
  • Die Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie in Hessen aus kommunaler Perspektive, in: LKRZ 2010, S. 1 – 6.
  • Gebühren für Einsätze der Feuerwehr nach dem Hessischen Brand- und Katastrophenschutzgesetz, in: LKRZ 2011, S. 368 – 373.
  • Die neue Hessische Gemeindeordnung (gemeinsam mit S. Schweitzer), in: LKRZ 2012 S. 173 - 179.
  • Europäisches Beihilferecht und neues kommunales Haushaltsrecht, in: DVBl 2014, S. 219-227.
  • Kommunale Doppik in Hessen (gemeinsam mit A.Kredig und W.Schäfer), in: LKRZ 2014, S. 133-138.
  • Der Erlass der Grundsteuer nach § 33 GrStG, in: KStZ 2014, S. 205-210.
  • Der Erlass der Grundsteuer nach § 33 GrStG, DStGB Dokumentation 128
  • Europäisches Beihilferecht, in: KomJur 2015, S. 10- 13.
  • Steuerrecht und Europäisches Beihilfe – Die Wahl zwischen Skylla und Charybdis?, in: Die Gemeinde 2015, S. 443-445.
  • Finanzierungfragen der Wirtschaftsförderung, in: KommunalPraxis Spezial 4/2016 S. 200-206
  • Die Vergabe von Konzessionen im Rettungsdienst Teil 1, in KomJur 2017, S. 89-92
  • Die Vergabe von Konzessionen im Rettungsdienst Teil 2, in KomJur 2017 S. 129-134
  • Der Erlass der Grundsteuer nach § 32 GrStG, KStZ 2018, S. 1.-10
  • Die Besteuerung von Sportwetten durch eine Wettaufwandsteuer, KomJur 2018, 261-365 

Praxisorientierte Veröffentlichung 

  • Zum Stand der kommunalen Doppik in Hessen – eine quantitative Analyse, ZKF 2019, 78-82
  • Der doppische Haushalt – Ein Kompendium für die Mitglieder kommunaler Gremien (gemeinsam mit Dirk During, Ralf Günther, Matthias Portis, Juliane Schmertmann, Matthias Specht), 2008 und 2012. Erscheinen im Eigenverlag des Hessischen Städtetages in 6 Auflagen mit ca. 11.000 verkauften Exemplaren.
  • Alles nur Bedenkenträger? – IKZ bei der Feuerwehr aus der juristischen Perspektive, in: Schriftenreihe des Zentrums für interkommunale Zusammenarbeit: Kongressbroschüre Interkommunale Zusammenarbeit im Feuerwehrwesen, 2014, S. 96 -101.
  • Die Umsatzsteuer – Ein Problemfeld bei interkommunaler Zusammenarbeit, in: Schriftenreihe des Zentrums für interkommunale Zusammenarbeit: Kongressbroschüre Interkommunale Zusammenarbeit im Finanzwesen, 2015, S. 60 -64.
  • Handbuch Europäisches Beihilferecht (gemeinsam mit Carsten Jennert u.a.), online und im Druck herausgegeben vom Land Hessen, dem Hessischen Städtetag, dem Hessischen Städte- und Gemeindebund, dem Hessischen Landkreistag sowie KPMG, 2015, 148 Seiten. 

Rechtsgutachten 

  • Mitarbeit an einem Rechtsgutachten über die Errichtung einer Schulstiftung im Erzbistum Berlin, im Auftrag des Erzbistums Berlin, erstattet am 25. 8. 2004 von Prof. Dr. Martin Schulte, 75 S. (unveröffentlicht).
  • Entwicklung einer Umweltstrategie für die Windenergienutzung an Land und auf See, Rechtsgutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit / Umweltbundesamt (UBA FKZ 203 41 144), erstattet von Prof. Dr. Stefan Klinski, Prof. Dr. Hanns Bucholz, Detlef Krüger, Prof. Dr. Martin Schulte, Dr. Jessica Risch, Dr. Ben Michael Risch, Dr. Knud Rehfeld, Anna-Katrin Geile, Jan Wallasch unter Mitarbeit von Dr. Georg Nehls, 2007 Erscheinen in der Reihe Climate Change des UBA, UBA 06/2007, UBA FB Nr 001022, 156 S.
    Dazu zahlreiche gesonderte Stellungnahmen (alle unveröffentlicht).

Vorträge 

  • Kirchliche Stiftungen in den (novellierten) Landesstiftungsgesetzen, Vortrag gehalten im Rahmen der wissenschaftlichen Fachtagung Die Kirche geht stiften, 3. – 4. 11. 2005, Mainz.
  • Schnelle Straßenplanung durch Städte und Gemeinden – mit Konjunkturprogramm, Vortrag gehalten im Rahmen eines Seminars des vhw Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V am 7.4. 2009.
  • Überblick zur EU-Dienstleistungsrichtlinie / rechtliche Aspekte, Vorträge gehalten im Rahmen einer Informationsveranstaltung der Ekom 21 am: 15.7., 21.7., 23.7., 11.8., 13.8., 19.8. und 26.8.2009.
  • Der Betrauungsakt als Steuerungsinstrument für Kommunen, Vortrag gehalten bei der Fachtagung des Hessischen Städtetages und der KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft „Europäisches Beihilferecht für die kommunale Praxis“ am 5.12.2012.
  • Änderungen in HGO und GemHVO, Fachseminar gehalten für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachbereiche Finanzen, Rechnungsprüfung und Kommunalaufsicht des Landkreises Darmstadt-Dieburg am 9.7.2013.
  • Das Rechnungswesen der Zukunft bei der öffentlichen Hand – Hessens Kommunen auf dem Weg zur Doppik 2.0, Vortrag im Rahmen des Eschborner Forums der Ernst & Young Wirtschaftsprüfungsgesellschaft am 28.8.2013.
  • Grundlagen des EU-Beihilferechts für Kommunen und kommunale Unternehmen, Vortrag gehalten im Rahmen der der Fachtagung „Das EU-Beihilferecht für Kommunen und kommunale Unternehmen“ des Hessischen Städtetages und der Ernst & Young Wirtschaftsprüfungsgesellschaft am 5.3.2014. In aktualisiert Form widerholt in den Jahren 2015, bis 2018.
  • Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichen Interesse – Außenlinien eines unbestimmten Rechtsbegriffes, Vortrag gehalten im Rahmen der Veranstaltung „Beihilferecht in Deutschland unter der Lupe“ des Lexxion Verlages in Kooperation mit dem Hessischen Städtetag am 29.3.2015
  • Die Finanzierung öffentlicher Infrastruktur auf kommunaler Ebene, Vortrag gehalten auf dem Verkehrsforum der Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure am 14.5.2014.
  • PPP im Bermudadreieck zwischen Investitionsstau, Schuldenbremse und politischer Vermittelbarkeit, Vortrag gehalten im Rahmen der Veranstaltung „Hat PPP noch eine Zukunft in Deutschland“ der Management Circle AG am 16. Und 17.3.2014
  • Die Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand, Vortrag gehalten im Rahmen des der Fachtagung „Neuregelungen der Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand (§ 2b UStG)“ des Hessischen Städtetages und der Ernst & Young Wirtschaftsprüfungsgesellschaft am 20.1.2016.
  • Die Neuregelung der Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand (§ 2b UStG), Vortrag gehalten im Rahmen der Fachtagung „Aktuelles zur Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand/ Tax-Compliance-Managementsystem“ des Hessischen Städtetages und der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PWC am 6.12.2016
  • Kommunales Finanzmanagement in der Niedrigzinsphase, Vortrag gehalten im Rahmen des zweiten Hessischen Kämmerertages am 30.3.2017
  • Sozial gerecht und nachhaltig: die Vergabe öffentlichen Baugrunds nach Konzeptqualität, Vortrag gehalten für das Deutsches Institut für Stadtbaukunst e.V. und die Konrad Adenauer Stiftung am 5.6.2018
  • Das neue Umsatzsteuerrecht in der Kommunalverwaltung, Vortrag gehalten im Rahmen einer Serie Informationsveranstaltungen des HMdF gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden, am 5.9. und 12.9.2018
  • Tourismusförderung - wie ist eine europarechtskonforme Finanzierung möglich, Vortrag gehalten im Rahmen einer Veranstaltung des Hessischen Städtetages und der PWC am 4.9.2018
  • Kredit- und Anlagemanagement in der Niedrigzinsphase, Vortrag gehalten auf dem 14. Deutscher Kämmerertag am 27.9.2018
  • Der Erlass der Grundsteuer – die Anwendung der §§ 32 und 33 GrStG in der kommunalen Praxis, Teil des ständigen Seminarprogramms des Hessischen Städtetages.
  • Die Spielapparatesteur in der kommunalen Praxis, Teil des ständigen Seminarprogramms des Hessischen Städtetages
  • Die Hundesteuer in der kommunalen Praxis, Teil des ständigen Seminarprogramms des Hessischen Städtetages
  • Das Recht der Feuerwehr und der Feuerwehrgebühren, Teil des ständigen Seminarprogramms des Hessischen Städtetages
  • Ständige Referententätigkeit für die GAK e.V. u.a zu den Themen Kommunalverfassung, Baurecht, Fraktionsmittel, Straßenbeiträge, Verkehrsplanung
  • Ständige Referententätigkeit für die Akademie für Kommunalpolitik u.a. zu den Themen Fraktionsmittel und Ortsbeiräte
  • Gemeinsame Zukunft: Verbundbildung: Existenzsicherung und Verbesserung der Versorgung? – die kommunale Perspektive, Vortrag gehalten im Rahmen des Kongresses Zukunft Gesundheit Hessen des Klinikverbundes Hessen e.V. am 7.3.2019 

Sonstige Tätigkeiten

  • Mitglied der Gesellschaft für Umweltrecht
  • Ständiger Referent für die Fortbildungsprogramme des Hessischen Städtetages, der GAK e.V der Akademie für Kommunalpolitik

Beruflicher Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaft an der Technischen Universität Dresden, 1. Juristisches Staatsexamen, Oktober 1996 bis Januar 2001
  • Promotionsstudent an der TU-Dresden, Januar 2001 bis September 2001
  • Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dresden, Oktober 2001 bis September 2004
  • Referendariat am Landgericht Wiesbaden, 2. Juristisches Staatsexamen, November 2004 bis März 2007
  • Referatsleiter beim Hessischen Städtetag seit Juni 2007 (Leiter des Referates für Finanzen II, Brandschutz, Gesundheit sowie der zentralen Verwaltung des Hessischen Städtetages)
  • Seit 1.1.2020 Leiter des Referats für Krankenhausplanung, Rettungsdienst sowie Telemedizin und Digitalisierung im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration