Direkt zum Inhalt

Prof. Dr. Christina Schlegel

Tel:
(06 11) 58 29-331

Fächer

Staat und Verfassung
Privatrecht
Fachsprache Englisch
(juristische und verwaltungsspezifische Fachterminologie)

Veröffentlichungen

  • Backe, back Kinderrechte – eine deutsch-schweizerische Melange ; Zentralblatt für Jugendrecht, Jg. 86 (1999), Nr.10, 383-391; (Zeitschriftenaufsatz, Carl Heymanns Verlag, 9 S.)
  • Englisch in der Verwaltung: wichtige Begriffe in deutsch-englischer; Übersetzung für den behördlichen Arbeitstag / Ch. Schlegel (Projektleiterin); Stand Juli 2004; Wiesbaden: VFH; (Skriptum, 69 S.)
  • Grundrechtsfälle leichter lösbar: Verfassungsbeschwerde und Normenkontrolle vor dem Bundesverfassungsgericht, Prüfung einer Grundrechtsverletzung, mittelbare Drittwirkung der Grundrechte; Konstanz, 1996; ISBN 3-89649-063-X; (Lehrbuch, 141 S.)
  • Gutachtliche Stellungnahme zur Frage der Haftung bei teilweisen oder totalem Systemausfall oder anderen technischen Problemen der EBS; Rainer J. Schweizer; Christina P. Schlegel; St. Gallen: HSG, 1991; (Gutachten, 18 S.)
  • Haftung aus ungenügender Datensicherung; Beate Lehmann; Christina P. Schlegel; In: Rechtsfragen des Informatikeinsatzes: SVD/Büfa-Tagung 1989 / hrsg. Von K. Bauknecht… Zürich: Schulthess, 1992, S. 71-98; (Computer und Recht; 23); ISBN 3-7255-3014-9; (Tagungsbeitrag, 27 S.)
  • Landmark in German abortion law: the German 1995 compromise compared with English lawInternational Journal of Law, Policy and the Family, Vol. 11 (1997), 36-62; (Zeitschriftenaufsatz, Oxford University press, 27 S.)
  • Rechtsgutachten bezüglich strafbarer Handlungen im Zusammenhang mit illegalen Sendern („Piratensendern“); Stuttgart: LKA, 1981; (Gutachten, 33 S.)
  • Schweizerisches und deutsches Privatrecht im Vergleich: eine kleine Einführung für Studienanfänger mit Fallsammlung und Lösungshinweisen; Schmitten i.T., 1997; ISBN 3-9805683-3-4; (Skriptum, 23 S.)
  • Der verführte Dritte: Rechtsvergleichende Untersuchung zur Strafrechtlichen Verfolgbarkeit einer unter Polizeieinfluss verübten Tat; Konstanz, 1985; ISBN 3-89191-000-2; (Diss., 192 S.)

Beruflicher Werdegang

  • 1984-1991 am Centre for European Legal Studies (Institut an der University of Exeter) als Lecturer in German Law: Private und Public Law
  • Lehre in Bachelor- und Master-Studiengängen
  • 1991-1992 an der Universität St.Gallen
  • Assistentin für Öffentliches Recht
  • 1992-1994 an der Universität St.Gallen
  • Lehrbeauftragte für Schweizerisches Schuldrecht
  • seit 1992 an der VFH Wiesbaden