Direkt zum Inhalt

Hochschulsport an der HfPV

adh_logo_PHS

Die Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung wurde durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zur

"Hochschule des Spitzensports 2009“ gewählt!


Die ehrenvolle Auszeichnung wurde am 5. Dezember 2009 durch den Rektor der Hochschule, Peter Schmidt, im Rahmen der DOSB-Mitgliederversammlung entgegen genommen. In Anwesenheit des Bundesinnenministers Dr. Thomas de Maizière, der amtierenden Hallen-Europameisterin im Hochsprung und Studierende an der HfPV, Ariane Friedrich, sowie dem Leiter des hessischen Olympia-Stützpunktes, Werner Schäfer, lobte der Rektor die Bemühungen der HfPV um die Förderung des Spitzensports als „Erfolgsmodell“ mit zahlreichen Beteiligten. Die Ehrung sei Anerkennung und zugleich „Motivation, auf diesem Wege weiter zu gehen“.

Nach der TFH in Berlin sowie der Fachhochschule Ansbach/Franken ist die HfPV erst die dritte deutsche Hochschule, die mit diesem Titel ausgezeichnet wurde.

 

Die HfPV ist Mitglied des adh

mitglied

Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) ist der Dachverband der Hochschulsporteinrichtungen in Deutschland. Die wichtigsten adh-Gremien bestehen zu gleichen Teilen aus Studierenden und hauptamtlichen HochschulsportmitarbeiterInnen. Diese Form der Mitbestimmung findet sich auch im paritätisch besetzten adh-Vorstand wieder. Über 160 Hochschulen mit rund 1,6 Millionen Studierenden und 400.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind momentan Mitglied im adh. Die Aufgaben des adh konzentrieren sich auf die Bereiche des nationalen und internationalen Wettkampfsports sowie auf Aus- und Weiterbildung.

Sportreferat der HfPV, Programm