Direkt zum Inhalt

HfPV erhält adh-Auszeichnung

Belmann mit Pokal

HfPV erhält adh-Auszeichnung

Der große goldene Wanderpokal des adh-Hochschullaufes geht 2021 an die HfPV. Damit wurde die Hochschule für ihr erfolgreiches Engagement im Rahmen des Laufwettkampfes im September ausgezeichnet.

Ein Drittel aller Teilnehmenden, rund die Hälfte aller erlaufenen Kilometer, die meisten Höhenmeter. Die Ergebnisse der HfPV beim diesjährigen adh-Hochschullauf, der am 20. September stattfand waren beeindruckend. So beeindruckend, dass der Vorstand des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) eine neue Auszeichnung ins Leben rief. Im Rahmen der Vollversammlung des Verbandes, welche Ende November an der Goethe Universität in Frankfurt stattfand, wurde der Wanderpokal des adh-Hochschullaufes erstmals an die erfolgreichste Hochschule übergeben. „Die HfPV hat es geschafft, durch eine direkte Ansprache der Studierenden und eine gute Koordination der Lehrenden, viele Menschen in schweren Pandemiezeiten zu bewegen“, sagte Christoph Edeler, Vertreter des Länderrates im adh-Vorstand bei der Preisverleihung. Der Hochschulsportleiter der TU Dortmund, die 2021 den zweiten Platz hinter der HfPV belegte, unterstrich bei der Übergabe, dass die HfPV ein Beispiel für alle Hochschulen in Deutschland sei, das Potential des Hochschullaufes bestmöglich zu nutzen. Entgegengenommen wurde die Auszeichnung von Moritz Belmann, Student der HfPV am Standort Mühlheim, der die Hochschule im Rahmen der Vollversammlung auf studentischer Ebene vertrat. „Wir freuen uns sehr über die Anerkennung des Vorstandes. Die Lehrenden und Studierenden haben hervorragende Leistungen abgeliefert. Der Wanderpokal motiviert uns nochmals, auch 2022 ganz oben zu stehen“, sagte Belmann Nun steht also die Mission Titelverteidigung auf dem Programm. Am 20. September 2022 geht es erneut um die meisten Kilometer und Höhenmeter.