Direkt zum Inhalt

Angebot der Personalberatungsstelle

Logo PSU

Liebe Kolleginnen und Kollegen und liebe Studierende,

 

der Krieg in der Ukraine macht uns alle betroffen und fassungslos. 

 

Diese Ausnahmesituation löst in vielen von uns Bestürzung, Trauer und womöglich auch Angst aus, und wirft viele Fragen auf.

Sowohl für direkt betroffene Menschen, die aufgrund ihrer Herkunft, ihrer sozialen Beziehungen, als auch für indirekt betroffene Personen, die aufgrund der Kriegssituation in eine psychosoziale Krise geraten sind, möchten wir da sein. Uns ist bewusst, dass wir in dieser schweren Zeit nur begrenzte Hilfe leisten können.

Dennoch wollen wir als Personalberatungsstelle mit einem Gesprächsangebot bzw. weiterführende Informationen und Materialen Euch zur Seite zu stehen.

 

Ein weiteres erschüttertes Ereignis war der Mordfall an unseren zwei Polizisten aus dem rheinland-pfälzischen Kusel, welches Euch womöglich immer noch beschäftigt. Wir möchten für Euch eine Anlaufstelle sein, an die Ihr Euch vertrauensvoll mit Euren Fragen und Sorgen wenden könnt, um gemeinsam nach Antworten zu suchen und Wege zu finden mit diesen Erfahrungen umzugehen. Gerne bieten wir Euch auch Gespräche im Studiengruppeverbund an.

 

Eure Personalberaterinnen

 

Sie erreichen uns unter

Personalberatungsstelle oder Jeannette Hahm (0170 / 8583724) und Miriam Kronbichler (0173 / 6597687)

 

Weiterführende Links

 

Auswärtiges Amt

https://www.auswaertiges-amt.de/de/

 

Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

https://innen.hessen.de/

 

katholische Polizeiseelsorge

https://hessen.polizeiseelsorge.org/hp1/Startseite.htm


evangelische Polizeiseelsorge Hessen - Nassau

https://www.polizeipfarramt.de/


evangelische Polizeiseelsorge Kurhessen - Waldeck

https://www.ekkw.de/service/polizeiseelsorge.php